ALMA FRIEDA - THATS AMORE CREOLE GOLD SILVER

145,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Color:

  • SQ2674313
Details: Made in Germany! Label aus Hamburg! 925 STERLING SILBER + 14 K VERGOLDUNG... mehr
Produktinformationen "ALMA FRIEDA - THATS AMORE CREOLE GOLD SILVER"

Details:

Made in Germany!

Label aus Hamburg!

925 STERLING SILBER + 14 K VERGOLDUNG

DURCHMESSER CREOLE CA 25 MM


Schon als kleines Mädchen entdeckt die Designerin Johanna Waschmann ihre Faszination für Schmuck. Alles was funkelt und glänzt, zieht sie magisch an. Damals sind es vor allem die Ringe, Ketten und Ohrringe ihrer Mutter, die sie fesselten. Früh beginnt Johanna eigene Schmuckstücke zu entwerfen und mit verschiedenen Materialien zu experimentieren. Freunde lieben ihre handgefertigten Unikate und schon bald folgen zahlreiche Gold- und Silberschmiedekurse sowie ein Schmuckdesign Studium in Mailand.

Auch während ihres Studiums und in den Jahren als Marketingexpertin eines Großunternehmens beschäftigte sich die gebürtige Hamburgerin in ihrer Freizeit weiterhin mit ihrer Passion.

Im November 2014 wagt sich die damals 31-jährige Hamburgerin den Schritt in die Selbstständigkeit und gründet ihr eigenes Schmucklabel ALMA FRIEDA.

Die Philosophie

„Alma“ bedeutet Seele und genau die steckt in allen Arbeitsschritten vom Design über die Herstellung bis hin zur Verpackung. Die verwendeten Materialien, vor allem Silber, Gold und (Halb-)Edelsteine, werden sorgfältig ausgewählt und in aufwändiger
Handarbeit weiterverarbeitet. Kleine Unregelmäßigkeiten und Stein-Strukturen werden als Teil der Natur respektiert und machen jedes Schmuckstück einzigartig und unverwechselbar.

Die Kollektionen werden komplett in Deutschland gefertigt und verkörpern die traditionelle Goldschmiede-Kunst.

Die Designerin liebt das Spiel mit unterschiedlichen Formen entwickelt in ihrem Atelier regelmäßig neue Ideen. Charakteristisch ist ihre feminine, zarte Handschrift, die sich in den filigranen Details widerspiegelt. Dabei sind die Designs eindringlich, ohne aufdringlich zu sein. ALMA FRIEDA möchte Frauen schmeicheln, sie schmücken, nicht verkleiden. Ziel ist es, Stücke zu kreieren, die nicht nur gut aussehen, sondern sich auch gut anfühlen und zu geliebten Begleitern werden.

Das zentrale Kreis-Element im Logo hat zweierlei Bedeutung: Zum einen erinnert es an einen Ring oder eine Creole, zum anderen geht es um die Symbolik. Der Kreis steht für Gleichgewicht. Die Punkte repräsentieren unterschiedliche Abschnitte im Leben. Egal an welchem Punkt wir stehen, der Abstand zur Mitte bleibt gleich. Dieses Idealbild beschreibt den menschlichen Wunsch, die eigene Mitte nicht zu verlieren, bei sich und seinen Wünschen zu bleiben. Der Raum zwischen den Punkten symbolisiert Neugierde und eine offene Lebenseinstellung. Diese Haltung reflektiert die Philosophie von ALMA FRIEDA und ihrer Kundinnen: Dem eigenen Stil treu bleiben, ohne sich Trends und äußeren Einflüssen zu verschließen. 



Weiterführende Links zu "ALMA FRIEDA - THATS AMORE CREOLE GOLD SILVER"
Passform "ALMA FRIEDA - THATS AMORE CREOLE GOLD SILVER"
Über das Label "Alma Frieda"

Schon als kleines Mädchen entdeckt die Designerin Johanna Waschmann ihre Faszination für Schmuck. Alles was funkelt und glänzt, zieht sie magisch an. Damals sind es vor allem die Ringe, Ketten und Ohrringe ihrer Mutter, die sie fesselten. Früh beginnt Johanna eigene Schmuckstücke zu entwerfen und mit verschiedenen Materialien zu experimentieren. Freunde lieben ihre handgefertigten Unikate und schon bald folgen zahlreiche Gold- und Silberschmiedekurse sowie ein Schmuckdesign Studium in Mailand.

Auch während ihres Studiums und in den Jahren als Marketingexpertin eines Großunternehmens beschäftigte sich die gebürtige Hamburgerin in ihrer Freizeit weiterhin mit ihrer Passion.

Im November 2014 wagt sich die damals 31-jährige Hamburgerin den Schritt in die Selbstständigkeit und gründet ihr eigenes Schmucklabel ALMA FRIEDA.

Die Philosophie

„Alma“ bedeutet Seele und genau die steckt in allen Arbeitsschritten vom Design über die Herstellung bis hin zur Verpackung. Die verwendeten Materialien, vor allem Silber, Gold und (Halb-)Edelsteine, werden sorgfältig ausgewählt und in aufwändiger
Handarbeit weiterverarbeitet. Kleine Unregelmäßigkeiten und Stein-Strukturen werden als Teil der Natur respektiert und machen jedes Schmuckstück einzigartig und unverwechselbar.

Die Kollektionen werden komplett in Deutschland gefertigt und verkörpern die traditionelle Goldschmiede-Kunst.

Die Designerin liebt das Spiel mit unterschiedlichen Formen entwickelt in ihrem Atelier regelmäßig neue Ideen. Charakteristisch ist ihre feminine, zarte Handschrift, die sich in den filigranen Details widerspiegelt. Dabei sind die Designs eindringlich, ohne aufdringlich zu sein. ALMA FRIEDA möchte Frauen schmeicheln, sie schmücken, nicht verkleiden. Ziel ist es, Stücke zu kreieren, die nicht nur gut aussehen, sondern sich auch gut anfühlen und zu geliebten Begleitern werden.

Das zentrale Kreis-Element im Logo hat zweierlei Bedeutung: Zum einen erinnert es an einen Ring oder eine Creole, zum anderen geht es um die Symbolik. Der Kreis steht für Gleichgewicht. Die Punkte repräsentieren unterschiedliche Abschnitte im Leben. Egal an welchem Punkt wir stehen, der Abstand zur Mitte bleibt gleich. Dieses Idealbild beschreibt den menschlichen Wunsch, die eigene Mitte nicht zu verlieren, bei sich und seinen Wünschen zu bleiben. Der Raum zwischen den Punkten symbolisiert Neugierde und eine offene Lebenseinstellung. Diese Haltung reflektiert die Philosophie von ALMA FRIEDA und ihrer Kundinnen: Dem eigenen Stil treu bleiben, ohne sich Trends und äußeren Einflüssen zu verschließen.