Wir verwenden Drittinhalte (z.B. Scriptbibliotheken), um die Funktion unserer Seite zu gewährleisten. Wir setzen in diesem Rahmen auch Dienstleister in Drittländern außerhalb der EU ein. Mit Ihrer Einstellung willigen Sie in die oben beschriebenen Vorgänge ein. Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen
Ablehnen Zustimmen

Saisonrezept Juni - Geröstete Edamame

In unserer Serie, die sich rund ums Kochen und Backen dreht, stellt euch Gastautorin Tanja von mein Ideenreich jeden Monat ein neues SoSUE Saisonrezept vor. Freut euch auf Leckereien aus ihrem privatem Kochbuch und lasst euch inspirieren. Guten Appetit!
Ein Snack der satt, aber nicht dick macht – geröstete Edamame
Die köstlichen Sojabohnen sind nicht nur lecker und kalorienarm, sondern auch noch sehr gesund. Im Gegensatz zu Chips, bei denen man bei 100g gute 500 kcal zu sich genommen hat, haben Edamame nur 125 kcal bei gleicher Portionsgröße. Denn in ihnen verbergen sich nur 12% Kohlenhydrate (bei Chips sind es ca. 50%) und dafür jede Menge Protein. Sie zählen zu den pflanzlichen Lebensmitteln mit dem höchsten Eiweißanteil, rund 12 Gramm stecken in 100 g. Deswegen eignen sie sich auch ausgezeichnet für eine vegetarische oder vegane Ernährung geeignet. Außerdem enthalten die Mineralstoffe Eisen, Kalium, Magnesium und Kalzium sowie die Spurenelemente Mangan und Zink. Sie sind voll mit den Vitaminen A, B, C, E und K und Folsäure. Ein Booster für das Immunsystem! 
 
Foto: @mein_ideenreich
Zutaten für 2-3 Portionen:
400g geschälte Edamame (Sojabohnen), frisch
3 EL Sesamöl
3 EL Sesam
1 TL grobes Salz
optional Chili (wer es gerne etwas Schäfe mag)
 
Foto: @mein_ideenreich
 
Zubereitung
Die Edamame waschen, gut abtropfen lassen und sie dann in eine große Schüssel geben.
Sesamöl, Sesamsamen und 1 TL grobes Salz darüber geben und alles gut durchmischen. 
Wer es gerne schärfer mag, kann noch eine Prise Chili dazugeben.
Im Anschluss die gewürzten Sojabohnen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. 
Das Blech für 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) bei 200° auf die mittlere Schiene geben.
Danach den Backofen auf die Grillfunktion umstellen und auf der höchsten Schiene nochmal für 5 Minuten rösten, bis sie leicht gebräunt sind.
 
Tipp: Du kannst auch tiefgefrorene Sojabohnen z.B. verwenden. Wichtig ist nur, dass sie vorher vollständig aufgetaut sind. Den Vorgang kann man mit heißen Wasser beschleunigen.
 
Foto: @mein_ideenreich
Foto: @mein_ideenreich
 
 Viel Freude beim Snacken!
 
Foto: @mein_ideenreich
 

Über den Autor:

Es gibt etwas, dass uns alle verbindet: Essen. Es kann so vieles bedeuten: Geselligkeit, Genuss, Konversation, Zuhause, Heimat, Ferne, Romantik usw. Jeder verbindet mit einem bestimmten Gericht etwas, z.B. eine Reise, eine Person, oder eine Kindheitserinnerung, etc.

Essen bestimmt aber auch unsere Gesundheit und unser Aussehen. Du bist was du isst. Deswegen achte ich gerade als Mutter auf gesunde und ausgewogenen Ernährung. Gerade heute ist es – trotz der Vielfalt – nicht immer leicht, sich richtig zu ernähren, denn uns allen mangelt es an Zeit. Deshalb versuche ich (selber berufstätig) immer wieder Rezepte zu kreieren, die gesund, einfach, lecker sind und schnell gehen. Am Wochenende oder für Gäste darf es dann auch mal ein bisschen aufwendiger sein. Und süße Sünden stehen selbstverständlich auch auf meinen Speiseplan.

Ich bin Tanja, Ü40, Mama von einem Buben, verheiratet und gebürtige Münchnerin.

Schaut gerne mal auf meinem Blog www.meinideenreich.blogpost.com vorbei oder auch bei Instagram @meinideenreich

Tanja von mein Ideenreich

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.