Saisonrezept August - Wassermelonen-Tomaten-Feta Salat

Wassermelone

Jetzt ist Wassermelonenzeit! Die Wassermelone stammt ursprünglich aus Ägypten. Sie kann nur in heißen Klimazonen wachsen. Ein Anbau in Deutschland wäre nicht möglich. Aus Europa wird sie zu uns hauptsächlich im Sommer importiert, obwohl sie natürlich das ganze Jahr über erhältlich ist. Allerdings sind sie jetzt reif und süß aus unseren Nachbarländern erhältlich. Nach der Ernte kann sie nicht mehr nachreifen, deswegen sind kurze Transportwege für den Geschmack entscheidend. Die Wassermelone besteht bis zu 95% aus Wasser, daher der Name. Reif ist sie, wenn sie beim Klopfen dumpf und voll klingt. Unreif klingen sie hohl und leise. Wie alle Melonen, eigentlich zu den Kürbisgewächsen. Sie hat kaum Kalorien und enthält zum Beispiel viel Vitamin C und Provitamin A.

 

Es gibt diesen Sommer ein Gericht, was ich wirklich ständig esse. Es schmeckt so erfrischend! Zudem ist es eine leichte Mahlzeit, die bei großer Hitze gut verträglich ist und nicht schwer im Magen liegt. Ich liebe ihn einfach, meinen Wassermelonen-Tomaten-Feta Salat. Die Kombination von fruchtiger Melone, aromatischen Cocktailtomaten und herzhaften Schafskäse ist einfach himmlisch! Wer mag, kann zusätzlich auch etwas Salatgurke dazu schneiden.

Wassermelonen-Tomaten-Feta Salat

 

Da ich den Salat meistens für mich alleine zubereite, sind die Angaben für eine Person. So könnt ihr aber auch ganz einfach, für mehrere Leute die Zutaten hochrechnen.

Zutaten:

  • 250g Wassermelone

  • 150g Cocktailtomaten (ca. 10 Stück)

  • 100 g Feta Käse (1/2 Stück)

  • 80g Zwiebel (ca. 1/2 Zwiebel)

  • 1/2 Zitrone

  • 3 EL natives Olivenöl

  • 2-3 EL Weißweinessig

 

Zubereitung

Die Cocktailtomaten waschen, trocken tupfen und halbieren.

Wassermelone in mundgerechte Stücke schneiden.

Eine halbe Zwiebel fein hacken.

Den halben Schafskäse in Würfel schneiden.

Alles zusammen in eine große Schüssel geben und nach Belieben salzen.

Weißweinessig, Olivenöl, sowie den Saft einer halben Zitrone darüber geben und alles gut durchmischen.

 

 

Über den Autor:
Es gibt etwas, dass uns alle verbindet: Essen. Es kann so vieles bedeuten: Geselligkeit, Genuss, Konversation, Zuhause, Heimat, Ferne, Romantik usw. Jeder verbindet mit einem bestimmten Gericht etwas, z.B. eine Reise, eine Person, oder eine Kindheitserinnerung, etc.

Essen bestimmt aber auch unsere Gesundheit und unser Aussehen. Du bist was du isst. Deswegen achte ich gerade als Mutter auf gesunde und ausgewogenen Ernährung. Gerade heute ist es – trotz der Vielfalt – nicht immer leicht, sich richtig zu ernähren, denn uns allen mangelt es an Zeit. Deshalb versuche ich (selber berufstätig) immer wieder Rezepte zu kreieren, die gesund, einfach, lecker sind und schnell gehen. Am Wochenende oder für Gäste darf es dann auch mal ein bisschen aufwendiger sein. Und süße Sünden stehen selbstverständlich auch auf meinen Speiseplan.

Ich bin Tanja, Ü40, Mama von einem Buben, verheiratet und gebürtige Münchnerin.

Schaut gerne mal auf meinem Blog www.meinideenreich.blogpost.com vorbei oder auch bei Instagram @meinideenreich


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.