Wir verwenden Drittinhalte (z.B. Scriptbibliotheken), um die Funktion unserer Seite zu gewährleisten. Wir setzen in diesem Rahmen auch Dienstleister in Drittländern außerhalb der EU ein. Mit Ihrer Einstellung willigen Sie in die oben beschriebenen Vorgänge ein. Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen
Ablehnen Zustimmen

Rezept des Monats: Spargel - Bärlauch Salat

Geht es euch nicht auch so? So langsam reicht es mit Schneegestöber und Dauerkälte. Wir sehnen uns nach wärmenden Sonnenstrahlen, mehr Leichtigkeit, frischen und gesunden Gerichten. 
Gehe ich durch die Wälder strömt mir ein zarter Bärlauchduft in die Nase. Überall sieht man ihn jetzt sprießen. Also packt euch ein kleines Körbchen und pflückt die zarten Blätter. Sie sind jetzt besonders gut bekömmlich und aromatisch. Nach der Blüte heißt es, sollte man Bärlauch nicht mehr verwenden. Macht also gleich am besten ein paar Gläser Bärlauchpesto mehr. Es hält sich einige Wochen im Kühlschrank. 
Wobei....es ist so köstlich, dass es bald aufgegessen sein wird. Zu Pasta, mit Frischkäse gemischt, zu Salatdressing, als Topping für eine Suppe.....oder oder oder
lasst es euch schmecken und bleibt gesund.

Eure Bettina


Zutaten:

für ca 2-3 Portionen
5 mittelgroße Kartoffeln (neue Ernte)
ca 300 g Spargel (weiß und grün)
100 g Stangensellerie
eine Hand voll grüner Bohnen
Salz, Pfeffer, Zucker
Olivenöl
2 Eier (Bioqualität)
Weißweinessig 

1 Bund Bärlauch (wenn gekauft)
ca 5 cm grosses Stück Parmesan (ca 70g)
Haselnüsse geröstet 
Salz, Pfeffer
Olivenöl (nach Bedarf)

Als Erstes werden die Kartoffeln gekocht (einfach mit Schale in Wasser). Abgießen und nach dem Ausdampfen abpellen. Eier kochen und abschrecken. 
Spargel schälen bzw. putzen (holzige Enden abschneiden). In gleich große Stücke schneiden und der Länge nach halbieren. 
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Spargelstücke anrösten. Mit etwas Zucker (ca 1 TL) bestreuen und langsam karamellisieren. Salzen, pfeffern. Grüne Bohnen waschen, Enden abschneiden und in Salzwasser ein paar Minuten bissest garen. Abgießen und abschrecken. Kartoffeln würfeln,
Stangensellerie in feine Scheiben schneiden und mit Spargel und Bohnen auf einer Platte anrichten. Eier pellen und halbieren. 


Für das Pesto erst die Haselnüsse und den Parmesan mit der Pulsfunktion des Mixers hacken. Gewaschenen Bärlauch (in Stücke geschnitten) dazugeben und mit Olivenöl angießen. Die Menge des Olivenöls hängt von der Menge der Bärlauch-Nussmischung ab. Es sollte eine cremige Paste ergeben. Salzen, pfeffern und großzügig auf dem Gemüse verteilen. Das restliche Pesto in ein sauberes Schraubglas geben und mit Öl bedecken. Es hält gut im Kühlschrank. 
Zum Schluss mit etwas Weißweinessig und Salz abschmecken. 


Guten Appetit!


Über die Autorin:

Darf ich mich vorstellen? 
Ich heiße Bettina und koche seit ich denken kann mit Leidenschaft. Ursprünglich habe ich Architektur studiert und längere Jahre als Architektur Fotografin gearbeitet. Ich bin 55, habe 4 Kinder großgezogen und lebe mit Mann, Hund und jüngstem Kind in München. Omi bin ich auch schon. 
Letztes Jahr habe ich eine einjährige Ausbildung zur Ernährungsberaterin und als Achtsamkeitscoach absolviert. Gesundes Essen und eine glückliche Seele bilden die Grundlage für ein gesundes Leben, daher versuche ich all mein Wissen in gesunde und köstliche Gerichte umzusetzen. 

Seit ein paar Jahren veranstalte ich Kochreisen nach Marrakesch. Leider macht Corona uns im Moment einen Strich durch die Rechnung. 

Ich darf euch ab jetzt jeden Monat ein Rezept vorschlagen. Hauptsächlich vegetarisch und immer saisonal. Schnell soll es gehen und dabei lecker. Versprochen!

Schaut auch gerne mal bei Bettina auf Instagram vorbei: @besch_food

 

Bettina

 


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.