Wir verwenden Drittinhalte (z.B. Scriptbibliotheken), um die Funktion unserer Seite zu gewährleisten. Wir setzen in diesem Rahmen auch Dienstleister in Drittländern außerhalb der EU ein. Mit Ihrer Einstellung willigen Sie in die oben beschriebenen Vorgänge ein. Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen
Ablehnen Zustimmen

Handpflege Tipps

Häufiges Händeschwaschen ist momentan unerlässlich! Aber der ständige Kontakt mit Wasser und Seife ist eine wahre Herausforderung für unsere Haut. Denn Wasser und Seife weichen die äußere Schutzhülle auf und schaden dem Säureschutzmantel der Haut. Die Folge: Die Hände werden spröde, rissig und sehen faltiger aus. Das SoSUE Team hat hier ein paar Tipps für euch.


1. Yasmin - Handkur gegen raue Hände

Eine reichhaltige Handkur ist mit wenigen Zutaten schnell zusammengerührt. Alles was ihr dafür braucht findet ihr im Vorratsschrank:

  • 50 gramm Haferflocken
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • Etwas Olivenöl 
  • 100 ml Wasser

 

Einfach alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und auf die Hände auftragen. Die Masse dann für ca. 20 Minuten (gerne auch länger!) einwirken lassen. 

2. Knuth - Voll Fett Burt‘s Bees Handcreme

Zweimal hintereinander singe ich „Happy Birthday“, während ich meine Hände wasche. Das doppelte Singen des Geburtstagsliedes hilft mir, das ich die Zeit beim Händewaschen einhalte. Erst danach sollen sie sauber sein. Einer dieser vielen Hygiene-Tipps, der bei mir hängengeblieben ist. Meine Hände wasche ich jetzt noch viel häufiger. Meine Haut wurde davon ganz rau und trocken. Ich klaute mir immer etwas Handcreme von meiner Frau. Leider zeigte sie bei mir nicht die volle Wirkung. Ich brauchte dringend eine Alternative.

Ich bin nicht so ein DIY-Typ, also ging ich den Drogeriemarkt holte ich mir Burt‘s Bees. Es war die letzte Dose. Selbst bei den Handcremes wurde gehamstert. Die Handsalbe ist in einer Metalldose. Ich mag diesen Vintage Look. Die Creme sieht aus, wie Schmierfett, duftet nach Limone, zieht gut ein, wirkt und hinterlässt kaum Spuren auf dem Touchscreen. Die perfekte Handcreme für den Mann.

Sue - Hand-Peeling

Meine Omi hatte die zartesten Hände der Welt und ich habe sie noch in guter Erinnerung, wie sie mir mit ihren langen, samtweichen Fingerkuppen den Rücken kraulte – so wie ich das heute bei meinen Kindern mache. Leider habe ich wesentlich mehr harte Hornhaut auf meinen Fingerspitzen und so wird aus Streicheln meist ein Kitzeln.

Meine Omi tat viel für ihre weiche Hände - badetet sie jeden Abend in Melkfett und um den ranzigen Geruch zu vertreiben, gab‘s 4711 drauf.

In den aseptischen Zeiten von Corona, dem vielen Händewaschen und desinfizieren (neuerdings übrigens auch mit Wodka) ist ein Hand-Peeling aus einem Zitrone-Zucker-Öl-Gemisch ein wahrer Segen für mich. Es reinigt die Hände von Schmutz und alten Hautschüppchen und ist gleichzeitig eine wunderbare „Do it yourself“ - Massage. Je länger das Gemisch auf der Haut bleibt, umso intensiver der Effekt: Butterweiche Hände.

 Habt ihr auch Tipps? Dann teilt sie gerne mit uns!


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.