Wir verwenden Drittinhalte (z.B. Scriptbibliotheken), um die Funktion unserer Seite zu gewährleisten. Wir setzen in diesem Rahmen auch Dienstleister in Drittländern außerhalb der EU ein. Mit Ihrer Einstellung willigen Sie in die oben beschriebenen Vorgänge ein. Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen
Ablehnen Zustimmen

Wie Sue einen Popup-Event überlebt

 

Was treibt die Frau so den ganzen Tag? Wir begleiten Sue mit der Kamera und schauen ihr regelmäßig mal über die Schulter und geben ein paar Tipps, die das Leben ein wenig angenehmer machen.

 

 

Ich stehe gerne hinter dem Verkaufstresen. Hier erfahre ich, wie unsere Kollektion ankommt und worauf ich das nächste Mal besser achten sollte. Dieses Feedback ist wichtig für mich, es hilft mir die Qualität zu verbessern und es inspiriert mich.

Egal, ob es sich um einen Lagerverkauf, einen Shop-Event oder Pop-up-Verkauf handelt, es muss alles gut vorbereitet werden: Die Ware muss aus dem Lager geholt werden, sie muss ausgepackt und schön präsentiert werden. Dann hilft jeder bei SoSUE mit. Unsere Whatsapp-Gruppe läuft dann schon manchmal heiß und dann kann es ein wenig hektisch werden. Meine Lieblingsevents sind Pop-up-Events, weil die Locations immer wieder anders sind. Mal ist es eine Eisdiele, die im Winterschlaf liegt, oder wie jetzt ein leerstehender Laden mitten in der Hamburger City. Es ist jedes Mal anders und man braucht schon viel Improvisationstalent.

Neben dem Verkauf und der Beratung mache ich nebenbei noch meine Social-Media-Arbeit auf Instagram. Wenn ich dann nach Hause komme, bin ich ganz schön geschafft. Hier sind meine fünf Tipps, wie ich so einen Pop-up-Event überlebe.

1. Ganz wichtig: Schuhe zum Wechseln. Wenn ich den ganzen Tag auf den Beinen bin, muss ich immer mal wieder die Schuhe wechseln, besonders, wenn ich bis in den späten Abend verkaufen muss.

2. Gesichtsspray - ein wenig Feuchtigkeitsspray ins Gesicht, das ist ein Frische-Kick für mich, richtig gut im Sommer und in trockenen Räumen.

3. Kleine Superfood-Riegel und ein Apfel für den kleinen Hunger zwischendurch. Manchmal kommt man nicht weg vom Tresen und nichts ist schlimmer als Hunger. Da können solche Snacks einem weiterhelfen.

4. Immer einen Lieblingsduft in der Tasche haben: Ich stehe auf Bal d'Afrique (Eau de Parfum), das ist ein beliebter Duft von Byredo - es erfrischt und hebt meine Laune!

5. Nicht auf die Pause verzichten! Wie in jedem Job muss man einfach mal raus, um ein paar Minuten für sich zu haben, etwas zu essen und zu relaxen. Mal nicht sein Essen fotografieren, es einfach essen und einen Moment entspannen.

PS: SoSUE veranstaltet regelmäßig Shop-Events in Deiner Nähe. Falls Du Lust hast, abonniere den SoSUE-Newsletter, dann erfährst du immer, wo ich mich gerade rumtreibe. Bis bald mal.


Tagged: Workig Week, Sue, Tipps, Popup

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.