Karl Lagerfeld mag Franzbrötchen

 

Aufregung in Hamburg! Karl Lagerfeld war mit Chanel "Métiers d'art"-Show in der Elbphilharmonie, er wollte seine Heimatstadt mit seiner Mode überraschen. Das ist ihm gelungen. Der Mittwochabend war toll! Das Beste an „Kaiser Karl“ ist, dass er Franzbrötchen mag. Dieses süße, klebrige und fettige Teil aus Plunderteig kennt jeder Hamburger. Es schmeckt wunderbar nach Zimt und versüßt das hanseatische Frühstück. Es gibt Franzbrötchen nur bei uns in der Hansestadt. Das weiß auch Monsieur Lagerfeld als Hamburger und hat sich gleich eins in der „Elphi“ bestellt. Oben auf dem Insta-Foto auf dem Teller der Beweis. Ein Fischkopf, wie du und ich, eben nur für Chanel. Großartig! 

Da habe ich kaum noch Worte und zitiere den großen Freddy Quinn:

Junge komm bald wiederJunge,

komm bald wieder, bald wieder nach Haus.
Junge, fahr nie wieder, nie wieder hinaus.

Übrigens mehr über die Karl Lagerfeld Show in Hamburg bei uns auf Facebook!


Tagged: Karl Lagerfeld

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.