Wir verwenden Drittinhalte (z.B. Scriptbibliotheken), um die Funktion unserer Seite zu gewährleisten. Wir setzen in diesem Rahmen auch Dienstleister in Drittländern außerhalb der EU ein. Mit Ihrer Einstellung willigen Sie in die oben beschriebenen Vorgänge ein. Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen
Ablehnen Zustimmen

Style Battle - München vs. Hamburg

Es ist ganz schlimm mit mir: Als ich Kathrin von Modepilot aus München die SoSue Bluse Antonia Eve zuschickte, hatte ich gleich eine Idee, wie ich das verwenden könnte. Endlich wieder mal eine Style Battle mit einem echten Fashion-Gegner. Kathrin Bierling ist digital Fashionista der ersten Stunde und betreibt in München den Modeblog Modepilot.

Ich wusste zwar nicht, wie ich das zeitmäßig noch bewältigen sollte, aber meist spreche ich, bevor ich nachdenke und Kathrin war von der Idee ein Silvester Style-Battle mit der Keulen-Arm-Bluse zu machen, sofort begeistert. Ja, und dann geriet der Plan erstmal wieder in Vergessenheit – bis Kathrin mich aus dem Battle-Schlaf mit einer WhatsApp wachrüttelte, dass sie schon ganz viele tolle Fotos hätte, mindestens 4 Outfits gestylt hätte und Julia Werner, die Mode Kolumnistin der Süddeutschen sie unterstütze...Scheiß – nein Schweißperlen bildeten sich auf meiner Stirn und jetzt hieß es Stulle geben (wie man in Hamburg gerne sagt). Ich zog mich in mein Klamotten Archiv zurück und ging meine Hosen und Röcke durch – fieberhaft suchte ich nach einer Fashion-Bombe, die ich platzen lassen könnte. „Antonia Eve“ und darunter nur ein Bikini?“ „Come on“, Sue, Du bist zu alt, für solche Style-Spielchen“, sagte ich mir, aber gegen München und Kathrin mit Julia im Fashion-Schlepptau, konnte ich nur mit Humor eine Chance haben.

So hilflos habe ich mich seit dem Abitur nicht mehr gefühlt, als ich in der Geschichtsprüfung einen „Black out“ hatte und die mir null Punkte einbrachte. Wenn ich nervös werde, habe ich mir angewöhnt, tief ein- und auszuatmen oder um die Alster zu Laufen. Dann kommen mir die besten Ideen...und so entstand mein perfektes Silvester-Outfit:

Kathrin //

Stadtwette – Eigentlich wollte ich nur die Bluse
„Ich schick Dir eine und wir machen wieder ein Style Battle?!“ Sue hatte die fantastische Idee, unsere 2016 angefangene Serie endlich fortzusetzen: ein Style Battle zwischen Hamburg und München. Damals ging es um einen dunkelblauen Rollkragenpullover, den ich auf Münchnerisch und Sue auf Hamburgerisch stylte. Dieses Mal geht es also um die umschwärmte, absolut perfekte Ballonärmel-Bluse von So Sue.

„Wollen wir ein Silvester-Styling machen?“, fragte Sue, womit sie noch einen drauf setzte. Sie war 'on fire'. Viel zu schnell willigte ich ein. Denn Sue ist nicht nur sehr erprobt mit Outfit-Fotos. Sie hat auch einen Kleiderschrank, von dem jede Harper's Bazaar-Moderedakteurin träumt. Bei ihr findet man bessere Einzelteile aus den aktuellen Designerkollektionen als in den Stores auf der Maximilianstraße oder dem Neuen Wall.

Doch ich wollte die Bluse. Also holte ich mir Hilfe in der ganzen Stadt. Schließlich handelt es sich um einen Wettkampf zwischen Nord und Süd, Hafenstadt und Bayernmetropole. Da muss München zusammenhalten, Ehrensache. Und das tut München auch.

„Wir möchten natürlich mit Dir gewinnen!“, hieß es von Seiten der einen Agentur, die am nächsten Tag einen Kurier mit der Frühjahr-/Sommerkollektion 2020 vorbei schickte. Mit der anderen Agentur vereinbarte ich einen Termin im Showroom. Nur die feinsten Sachen wurden da heraus gekramt: Schuhe, die sonst für Highgloss-Magazine und Influencer zurückgehalten werden. „Wir drücken die Daumen!!!!“, riefen sie mir hinterher. Alle wissen um Sues Kleiderschrank.

Und dann kam die Außenwette
Sue schrieb wie von der Muse geküsst: „Fotos: Drinnen und Draußen!“ Autsch. Als hätte ich es nicht schon schwer genug. Für die Außenwette brauchte ich nun also auch noch einen Fotografen. Ich fragte keine Geringere als Stilkolumnistin Julia Werner von der Süddeutschen Zeitung. Die kann sehr gut schreiben und hat eine messerscharfe Meinung. Das hat den immensen Vorteil, dass man mit seinem Party-Outfit nicht lange in der Kälte herum stehen muss: „Wieso, ist doch gut so. Ich weiß gar nicht, was Du hast.“ Dann gingen wir nach Hause und aßen Kekse.

Schwarzes Mantelkleid: Longchamp

In einem von Sues Stylingvideos sah ich, wie sie die Bluse zu einem T-Shirt-artigen Oberteil kombinierte. Das gefiel mir gut. Weil die Bluse mit ihrem engen T-Shirt-Ärmel und dem Stehkragens dafür hervorragend geeignet ist. Der hervor blitzende Kragen funktioniert dabei wie ein Bindeglied, das es dem Betrachter ermöglicht, den Look automatisch zu verstehen, ohne eine Störmeldung zu bekommen.
 
 
Also machte ich mir das zum Motto, genauso wie Leder. Denn Leder passt gut zum glänzenden Stoff der Bluse, zu München und zu einem Partyoutfit, mit dem man im Winter eventuell auch mal draußen stehen muss. Funkelsteine mussten noch her, aber das war in der feierlaunigen Stadt kein Problem. Die schönsten Taschen und Schuhe zum Ausgehen fand ich bei Jimmy Choo.
 Ledertop und grüne Ledershorts: Equipment
 
 

Jetzt seid ihr gefragt! Wer hat aus eurer Sicht den Style Battle Gewinn verdient? 

 


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.