Best of fashion week 2021

Wie immer gehen die Modewochen in Paris, New York und Mailand zu Ende - und man könnte sagen, wir haben uns das Beste für den Schluss aufgehoben. Unten seht ihr alle herausragenden Looks der Top-Kollektionen des Frühjahrs 2022, von Dior und Saint Laurent bis hin zu Vuitton und Chanel, sowie alle Shows dazwischen.


 

Miu Miu 

Um es klar zu sagen: Miuccia Prada weiß, was angesagt ist. Sie nannte die Show "eine Übung in Bezug auf die Realität und deren Erforschung, wobei das Bestehende genutzt wird, um Neues zu schaffen". Übersetzung: Die Y2k-Dreieinigkeit von Bauchmuskeln + Beckenknochen + Designer-Logo wurde in aufgeschlitzte Khakiröcke, steife Baumwollmonogramme und 50er-Jahre-Cocktailhüllen mit Boxershorts an den Säumen umgewandelt. 

 

Valentino

Vergangenheit und Zukunft trafen beim Valentino Rendez-Vous aufeinander, mit dem das römische Modehaus zum ersten Mal seit Februar 2020 wieder auf dem Pariser Fashion Week-Kalender vertreten war.

 

Loewe

"Neurotisch, psychedelisch, völlig hysterisch". Klingt wie wir alle in den letzten Jahren, aber in Wirklichkeit ist es Jonathan Andersons Sicht auf den Frühling 2022 für Loewe. Wenn sich dies wie ein Wendepunkt für die Marke anfühlt - ein Wendepunkt, der von Experimenten, Surrealismus und Kunstfertigkeit geprägt ist -, dann deshalb, weil es so ist. Der Designer orientierte sich an dem manieristischen Renaissance-Maler Pontormo und erforschte Begriffe wie Drapierung, Skulptur und Farbe "durch Verdrehungen, Ablenkungen und Verzerrungen", heißt es in den Ausstellungshinweisen. 
 

 

Coperni

Die neue Kollektion von Coperni ist fantastisch, aber wie Sie sich dabei fühlen, hängt wahrscheinlich von Ihrer eigenen Beziehung zu Ihrem Körper ab. Das liegt daran, dass das angesagte Pariser Label 32 Looks entworfen hat, von denen jeder mehr Haut zeigt als eine Dermatologiekonferenz.

 

Saint Laurent 

Dies ist eine Geschichte über einen Jungen, ein Mädchen und einen Jungen. Anthony Vaccarello hat für das Frühjahr die aufrüttelnde Wirkung von Paloma Picasso auf Yves Saint Laurent herausgearbeitet und untersucht, wie ihre paradoxe Sichtweise auf die Mode dazu beitrug, den Meister in eine neue Phase seiner Karriere zu führen ("Für mich ist es der entscheidende Moment, in dem Saint Laurents Kreativität zu einem Stil wurde", erklärt Vaccarello). Man sieht es an der Mischung aus breiten Schultern und klaren, schlanken Linien, tiefen Ausschnitten und hochgeschnittenen Hosen - alles Dinge, die ihr gehörten, bevor sie zu einem Markenzeichen des Hauses wurden.
 

 

Ottolinger

Der rohe, ungeschminkte Look ist ein zentrales Element dessen, was die Ottolinger-Designerinnen Cosima Gadient und Christa Bösch lieben und zelebrieren - asymmetrische, schräge Stücke, die die Energie des Augenblicks einfangen. Es gibt ein futuristisches Gefühl - das sind intergalaktische Kleidungsstücke - aber es gibt auch etwas sehr Menschliches an dem Unvollkommenen und Unerwarteten.

 

Prada 

Die Frühjahrskollektion 2022 von Miuccia Prada und Raf Simons trägt zwar den Titel "Seduction, Stripped Down" (Verführung, entblößt), aber es gab keine BH-Tops und nackten Kleider, wie man sie auf anderen Laufstegen bei dieser aus Mailand und Shanghai übertragenen Show gesehen hat. Im Prada-Universum sind die Absätze immer kätzchenhoch, und der Sexappeal ist nur angedeutet. Die Co-Kreativdirektoren reduzierten Tropen der klassischen Weiblichkeit wie Dessous und Miederwaren auf ihre reinsten Formen und kontextualisierten sie neu.

 


Hat euch die Zusammenfassung der Catwalks gefallen? Dann freue ich mich sehr über euer Feedback und in der Zwischenzeit mach ich mich wieder auf die Suchen nach neuen Trends für euch!

Bis zum nächsten Mal, Eure Liesa!

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.