Wir verwenden Drittinhalte (z.B. Scriptbibliotheken), um die Funktion unserer Seite zu gewährleisten. Wir setzen in diesem Rahmen auch Dienstleister in Drittländern außerhalb der EU ein. Mit Ihrer Einstellung willigen Sie in die oben beschriebenen Vorgänge ein. Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen
Ablehnen Zustimmen

Monochrome Monday: Pink

Schöner kann die Woche nicht starten als mit dem Monochrome Monday. Hier findet ihr jeden Montag einen Lieblingslook von mir - Ton in Ton. Wie wir darauf gekommen sind? Ganz einfach: Montags brauchen die Style-Gene immer etwas länger um in Fahrt zu kommen - im Komplett-Look einer Farbe starten wir entspannter und mit Konzept in die Woche.


Inspiriert durch das graue Wetter heute und meine neonpinken Azaleen auf der Terrasse, hatte ich Lust auf Leuchtfarben. Nun ist mein Schrank nicht gerade voll mit Kreischfarben – aber den Zeiten angemessen ist Improvisation angesagt. Die Hose habe ich aus der aktuellen Kollektion von Jaquemus noch vor Corona geschossen und den neon-pinken Badeanzug von Vetements habe ich schon ewig. Wenn Bralettes diesen Sommer (unterm Blazer) in sind, sind es Badeanzüge erst recht! Hat ja nicht jede erwachsene Frau einen Waschbrettbauch wie J-Lo. Ich jedenfalls nicht. Die Pumps von Balenciaga sind nicht ganz so phosphorisierend – aber sie passen zum Outfit. Jetzt raus auf die Straße und mit den Blumen um die Wette leuchten.

Einige Passanten vor meiner Tür (noch immer ohne Mundschutz) ist im wahrsten Worte der Unterkiefer runtergeklappt, anderen scheint mein Strahle-Ensemble gute Laune zu machen und wir lächeln uns an.

Neonfarben sind der Mega-Trend des anstehenden Sommers und gerade, wo ein wenig Tristesse im Gemüt herrscht, sind schrille Leuchtfarben eine Art Weckruf für die gute Laune. Ursprünglich kommt der Neon-Trend aus den 80ern: Während der neuen deutschen Welle trugen wir Neon Accessoires und auch in der Techno Szene haben sich die Leuchtfarben etabliert.

Dann waren sie lange Zeit von der Bildfläche verschwunden bis Kim Kardashian letztes Jahr in einem all-over Neon-Dress gespottet wurde – und was Kim trägt, wird (mit etwas Zeitverzögerung) zum Trend. Nun sind Neon-Farben nicht unbedingt bekannt dafür, die Haut zum Strahlen zu bringen und es ist wichtig, dass sich helle Hauttypen besser an kühle Neonfarben, wie Grün oder Gelb halten. Dunklere Hauttypen dürfen die ganze Neon-Palette tragen; Neon-orange und -pink sind allerdings für diesen Hauttypen am Schönsten. 

Wer tagsüber nicht ganz so auffallen möchte, wie ich in meinem Azaleen-Outfit, kombiniert nur ein Teil zu hellen Neutral-Tönen. Wer es kontrastreich mag, kombiniert schwarz dazu. Das ist auch ein Powerlook für’s Büro.

Partys und Neon passen zusammen wie Zitrone und Tequila. Denn das neue Neon ist cool und minimalistisch. Gerade als Anzug mit weiter Hose ist die Leuchtstoff-Farbe nicht nur was für feierwütige Teen und Twens. Ich liebe meine weite Hose in Neon Pink und überlege mir, ob ich mir noch den Blazer dazu kaufen soll? Irgendwie brauchen wir doch jetzt mindestens ein Knaller-Outfit, der von den Mundschutz- Masken ablenkt und uns gute Laune macht, oder? 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.