Monochrome Monday: Leo

Schöner kann die Woche nicht starten als mit dem Monochrome Monday. Hier findet ihr jeden Montag einen Lieblingslook von mir - Ton in Ton. Wie wir darauf gekommen sind? Ganz einfach: Montags brauchen die Style-Gene immer etwas länger um in Fahrt zu kommen - im Komplett-Look einer Farbe starten wir entspannter und mit Konzept in die Woche.


Eigentlich war ich etwas Tierprint-Müde als ich nach Afrika gereist bin und doch haben sich irgendwie ein paar Teile mit in meinen Koffer geschmuggelt. „Wenn, wenn nicht hier“, dachte ich mir und warf das seidige Nili Lotan Slip Dress in die Tasche. Das wiegt nichts und für den Abend unter dem Sternenhimmel der Masai Mara könnte ich damit wenigstens die Hyänen in Schach halten und wenn die Temperaturen auf 14 Grad absacken, streife ich einfach das Leo-Sweatshirt von Ragdoll über. „Camouflaging the Scene“ heißt, sich der Natur oder der Gegend farblich anpassen.

Was in der Tierwelt Mimikry bedeutet, nämlich eine Form der Nachahmung von visuellen Signalen, die dazu führt, dass dem Nachahmer und Fälscher Vorteile durch die Täuschung des Signalempfängers entstehen. Meine Vorteile liegen klar auf der Hand: Der Leopard ist hier der König der Tiere und alle anderen müssen sich unterordnen. Ich finde, dass könnten sich zumindest meine Kinder mal hinter die Ohren schreiben und ein wenig mehr Respekt an den Tag legen.

In meinem Monochrome Leo-Outfit fällt es mir jedenfalls sichtlich leichter mal kräftig zu brüllen: „Wie oft muss ich es eigentlich noch sagen, dass ich keine Handys zu den Mahlzeiten am Tisch haben will“ oder „Müsst ihr euch immer wegen jeder Kleinigkeit streiten und mir mit eurem Gezeter und Gezanke den Tag madig machen?“ Ich bin doch die Königin der Familie – warum nur behandelt mich niemand so. Selbst der Komplett Leo Look scheint sie null zu beeindrucken.

Dafür aber am letzten Tag in der Masai Mara ein Leoparden Paar auf Dating Tour. Tagelang fieberten sie diesem Moment entgegen und ich wagte es kaum, an das große Glück, auch nur einem Leoparden zu begegnen, zu glauben. Aber da waren sie; ganz entspannt und gelassen lagen sie auf einem Ast in einer kleinen Baum-Oase. Echte Stil-Vorbilder mit ihrem gefleckten Fell und der geschmeidig-arroganten Art, wie sie so am Baum hinunterglitten und stolz an uns vorbei stolzierten. Uns stockte vor Aufregung der Atem und nur mein Sohn war in der Lage, auf den Auslöser unserer Kamera zu drücken, um diesen für uns alle so unvergesslichen Moment für immer festzuhalten. Danach hatte ich doch tatsächlich Freudentränen in den Augen, so erhaben war dieser Moment und vergessen waren die nichtigen Streitereien mit den Kids. Seitdem trage ich wieder stolz Leo und denke, was für ein wunderbares Muster das ist. Und auch wenn es jetzt omnipräsent in den Läden und auf den Straßen zu sehen ist, für mich hat dieser Print jetzt eine ganz individuelle Verbindung. Miau!

So Long Afrika – Du hast mir sehr viel gezeigt.

Stay tuned – eure SoSue


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.