Wir verwenden Drittinhalte (z.B. Scriptbibliotheken), um die Funktion unserer Seite zu gewährleisten. Wir setzen in diesem Rahmen auch Dienstleister in Drittländern außerhalb der EU ein. Mit Ihrer Einstellung willigen Sie in die oben beschriebenen Vorgänge ein. Sie können Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen
Ablehnen Zustimmen

Monochrome Monday: Acid Wash Teil 2: Woman in Black

Schöner kann die Woche nicht starten als mit dem Monochrome Monday. Hier findet ihr jeden Montag einen Lieblingslook von mir - Ton in Ton. Wie wir darauf gekommen sind? Ganz einfach: Montags brauchen die Style-Gene immer etwas länger um in Fahrt zu kommen - im Komplett-Look einer Farbe starten wir entspannter und mit Konzept in die Woche.

Ich habe die 80-iger Jahre eigentlich super ohne den Acid-Wash-Trend (früher nannten wir ihn Moon wash) überlebt. Ich fand diese Waschung einfach mega billig und schrecklich. Ich bin halt lieber Roller als Manta gefahren und war Popper und kein Mod (auch wenn ich Jungs in Kutten ganz cool fand) Rocker war ich schon gar nicht und Pop auch nicht meine Richtung. Ich mochte Jazz und Al Jarreau, Das Voilà und das Gala. Ich liebte „La Boum – die Fete“ und Sophie Marceau. Ein wenig Romy Schneider und eigentlich alles was aus Frankreich kam. 

Aber, ich sage niemals nie. Jedenfalls nicht in Style-Fragen und so habe ich diese Saison doch tatsächlich diese Un-Waschung für mich entdeckt. Und das gleich Zweimal: In Denim-Blau und Schwarz. Ich weiß gar nicht warum mich dieser Trend im wahrsten Sinne des Wortes, so magisch anzieht? Vielleicht weil ich so lange cleane Waschungen getragen habe, dass es mich langweilt? Vielleicht aber auch, weil ich den Schnitt dieses Isabel Marants Overalls einfach genial finde. Für mich wäre dieses Outfit der perfekte Look für ein Konzert von „Cool and the Gang“ oder „Wham“. Mit roten Lippen und weißen Boots erinnert er aber auch an Nena. Und diese Rock-Röhre sollten wir nun wirklich feiern!

Demnächst (wenn ich endlich wieder Zeit habe) werde ich mal alte Jeans in Bleach tauchen und ein „do it yourself – workshop“ auf Insta anbieten. Das würde mir riesigen Spaß machen.

Übrigens: Nur als Jeans getragen würde ich Acid-Bleach immer mit ruhigen Naturtönen kombinieren. Ein dicker Sweater (am besten aus Cashmere) in Taupe oder Greige (einer Mischung aus Grau und Beige) sieht bestimmt schön dazu aus und macht den Look nicht mehr ganz so rockig. „Come tu vue“, ganz wie es beliebt, wie der Franzose sagt. Verucht es mal und stay tuned.

Das war der Monochrome Monday !

Eure SoSUE

 

Und hier gibt es noch den Look zum nachshoppen (Manche Artikel sind nur Vorschläge, da das Originalprodukt nicht mehr erhältlich ist):

 

 


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.