Elbe 15 - Eine Art Heimaterzählung 4

 

Seit zehn Jahren beherbergt Stefanie Wilke regelmäßig Untermieterinnen und Untermieter. Nicht etwa aus Barmherzigkeit: „Pas du tout!“. Als unfreiwillig Alleinerziehende braucht sie das Geld. Denn leider haben die Eltern ihr kein Friesenhaus auf Sylt vermacht – der Papa hat die Kohle beim Black Jack verballert. Als Vermieterin teilt sie mit Höflingen, blinden Passagieren, Gespenstern und Pionieren die Küche und das Bad. Das Erlebte hat sie kurz und bündig für SoSUE als Serie aufgeschrieben.

 


 

 

Elbe 15 - Eine Art Heimaterzählung 

Von Stefanie Wilke

 

Kapitel 4

 

Gesangsübungen

Die nächste Besetzung im rosa Zimmer war eine Schauspielerin mit einer Gastrolle an einem Theater in der Nachbarschaft. Sie zog nur mit einem Rucksack und zwei Taschen in das möblierte Zimmer. Lynn brutzelte sich gelegentlich Fleisch und überhitzte dabei zielstrebig das Brat-Öl, die beißenden Rauchschwaden ignorierte sie spielend. Die Meerschweinchen quittierten das Procedere mit Niesattacken, an den Bratgeruch von Fleisch waren die sensiblen Nager, die nur Demeter-Gemüse knabberten, nicht gewöhnt.

 

 Türenknallen ist eine Kunst für sich

 

Meine Hündin Juli schloss sich dafür der neuen Untermieterin wie ein irrer Fan an, folgte ihr auf Schritt und Tritt durch die Wohnung und kratzte um Einlass bettelnd an ihrer Zimmertür. Die beiden verbrachten Stunden damit, auf dem mit Blumen verzierten Läufer zu liegen wie ein Liebespaar auf einer Wiese. Mich wunderte bald gar nichts mehr.

Lynn fragte gar nicht erst, ob es okay sei, dass sie mir den Hund ausspannte. Kommunikation oder gar Empathie mit Zweibeinern schien nicht ihr Ding zu sein. Trotzdem wusste ich immer, in welcher Stimmung sie war. Manche Menschen sind Experten im Türenknallen –und das beherrschte sie in verschiedenen Abstufungen. Ich stellte mir amüsiert vor, wie sie das auf der Schauspielschule geübt hatte: wie sie „Die Möwe“ rezitierend über die Bühne lief, dabei eine Tür ansteuerte und mit mehr oder weniger Karacho ihren Abgang inszenierte. Ausdrückliche Regieanweisungen hätte sie dabei geflissentlich ignoriert, da war ich mir fast sicher.

Nur ein einziges Mal haben wir uns länger als fünf Minuten in der Küche unterhalten. Da erzählte sie mir davon, wie sie auf einer Fernreise mehr oder weniger zufällig in ein Kloster geraten war und dort spontan eine zehntägige Schweigemeditation absolviert hatte. Ihre Konsequenz, nur den eigenen Radius zu achten, beeindruckte mich nachhaltig. Sie hingegen schien mich zu verachten. Tatsächlich wirkte das moderne Schneewittchen einschüchternd auf mich, und bald zählte ich die Wochen, bis sie am Ende ihres Engagements wieder ausziehen würde. Meinen Hund war ich für jedenfalls los: Juli hatte beschlossen, nun auch die Nächte bei ihrer Interimsherrin zu verbringen.

Lynn machte ihre zwischenmenschliche Einsilbigkeit mit täglichem Stimmtraining wett. Dafür stellte keine Geringere als Rihanna ihr Vorbild dar. Lynns Repertoire beschränkte sich allerdings auf den Song „Diamonds“, dessen Refrain sie wie eine Schallplatte mit Sprung etwa vierzig Minuten lang am Stück wiederholte.

Kurz nach ihrem Ritual verließ sie die Wohnung, dabei ließ die Tür kräftig ins Schloss fallen und der Hund hielt davorsitzend eine Schweigeminute ab.

Ich sehnte das Ende ihres Engagements herbei, die Premiere besuchte ich trotzdem. Lynn war eine Wucht auf der Bühne. Leider hatte mein Hund keinen Einlass erhalten.

 

Kapitel 5 demnächst hier auf dem Blog. Nicht verpassen.

 


 

 

Stefanie Wilke wächst auf Sylt am Strand unter Piraten und FKK-Fans auf. Schon als Kind sah sie an der Buhne 16 Prominente „wie Gott sie schuf“. Diese Impressionen trugen möglicherweise dazu bei, dass sie mit Mitte zwanzig als Redakteurin bei der GALA anheuerte, und dort auch Knuth kennenlernte. Seit etwa zehn Jahren schreibt sie Kolumnen über Liebeskummer und Lebenskummer. Immer wieder auch für Sue, die sie bereits kannte, als Sue noch als TV-Reporterin Hollywood-Stars in Cannes interviewte.

 

 


The fields marked with * are required.

I have read the data protection information.

Related products
Sale
Blouse Antonia Short White Blouse Antonia Short White
SoSUE Collection
Blouse Antonia Short White
€69.00 * €169.00 *