Richtig verlieben: Ein Flirtcoach erzählt

 

Die Liebe ist ein seltsames Spiel, heißt es in einem deutschen Schlager. Flirt- und Datingcoach Julia Mattes kann davon auch ein Lied singen. In ihrer Praxis berät sie Menschen, die auf der Suche nach ihrem Herzblatt sind. Was man beim Verlieben und Kennenlernen beachten muss und worauf es in der Partnerschaft ankommt, erfahrt ihr im Interview.

 

Stell Dich doch erstmal bitte vor – was ist eigentlich der Unterschied zwischen Coach und Therapeut?

Mein Name ist Julia Mattes, Flirt- und Datingcoach aus Berlin. In meiner Praxis auf dem Kurfürstendamm berate ich Menschen, die auf der Suche nach ihrem Traumpartner sind. Es gibt ja keine Zufälle im Leben und dass Menschen genau jetzt hier diesen Blogartikel lesen, ist ja schon ein Zeichen dafür, dass derjenige von mir erfahren soll. Ein Coach ist jemand, der dabei hilft, ans Ziel zu kommen, nur in einer viel kürzeren Zeit, als wenn man alleine den Weg geht. Ein Coach hört zu, stellt Fragen, zeigt Lösungen auf, inspiriert und motiviert, hinterfragt hartnäckige Glaubenssätze. Der Übergang von Coach zu Therapeut ist oft fließend. Im Coaching geht es dennoch weniger um Kindheitstraumata, wie das bei Psychologen oder Therapeuten der Fall ist, sondern was es im Hier und Jetzt braucht, um das Ziel in kürzerer Zeit zu erreichen. Meine Erfahrung aus den letzten 15 Jahren als Coach ist: Einige Menschen, die beim Therapeuten sitzen, gehören eigentlich in die Hände eines Coaches. Und einige Klienten, die beim Coach sitzen, brauchen eigentlich im ersten Schritt einen Therapeuten. Um herauszufinden, was jemand braucht, mein Tipp: Kontakt aufnehmen und sich informieren, einen Kennenlerntermin vereinbaren und dann aus dem Bauch heraus entscheiden, ob man mit dem Coach oder Therapeuten arbeiten möchte, ob man sich von beiden Seiten aus sympathisch ist. Gegenseitige Sympathie ist die beste Basis, um sich öffnen zu können und die besten Ergebnisse für sich selbst zu erzielen.

Wie können sich Paare möglichst entspannt treffen und kennenlernen?

In der Pandemie boomt das Online-Dating. Es ist eine einfache Möglichkeit, Menschen kennenzulernen, ohne sich aus dem Haus bewegen zu müssen. Super bequem! Es gibt natürlich auch viele Fallstricke, die man beachten muss, wenn man sich in den Online-Dating Dschungel schmeißt. Nur, um mal einen Fallstrick von vielen zu nennen, in die 95% der Singles tappen: Sie melden sich ohne klares Ziel und Vorstellung vom Traumpartner auf den Dating-Plattformen an. Meistens noch auf mehreren Plattformen parallel, weil sie denken, dass sich dann die Chancen erhöhen, jemand passendes kennenzulernen. Die Meisten sind dann aber nach kürzester Zeit schon enttäuscht und frustriert, dass „es nicht klappt“: Wenige Matches, kaum Chats, keine gescheiten Dates. Dabei muss man nur ein paar Dinge beachten, damit das Online-Dating zum Erfolg wird.

Wie geht online Dating in Zeiten von Corona – worauf kommt es jetzt an, wenn man sich erstmal nur per Zoom sieht und kennenlernt. Welche Fragen stellt man besser nicht?

Viele Datingplattformen bieten die sogenannte Video-Date oder Video-Chat Funktion an. Das ist ähnlich wie ZOOM oder Skype, nur, dass man auf der Datingplattform bleibt und von dort aus mit dem Flirtpartner per Video kommuniziert. Der Vorteil liegt hier, dass man seine Daten, wie Telefonnummer oder Email Adresse nicht an den Flirtpartner, den man ja noch nicht gut kennt, rausgeben muss. Diese Video-Dates sind eine super Alternative, und eine tolle Vorstufe zum realen 1.Date im echten Leben. Man merkt schon gleich im Video, ob man sich sympathisch ist oder nicht. Falls nicht, dann spart man sich die Zeit, Geld und Energie, um sich zum Café to Go zu treffen. Beim Video-Daten lauern auch Fettnäppfchen, die darüber entscheiden, ob es zu einem Wiedersehen kommt oder ob man direkt raus ist. Um hier mal einen Fallstrick zu nennen: Viele Frauen sind enttäuscht, wenn sie das Video starten und der Typ dann in Jogginghose auf der Couch hängt und nebenbei noch am Netflix schauen ist. Für viele Frauen ein NoGo. Um diese Enttäuschung zu vermeiden, ist es wichtig, sich VOR dem Date zusammen zu besprechen, wie soll unser Video-Date aussehen? Werfen sich beide z.B. vorher in Schale und sind kreativ: Bestellen sich z.B. jeweils das Lieblingsessen des Anderen und essen dann gemeinsam zusammen beim Video-Date? Oder soll es ganz locker, easy peasy, nur ein kleiner Schnack zwischen Tür und Angel werden? Wer sich vorher darüber Gedanken macht, wird weniger enttäuscht sein.

Viele Paare lernen sich jetzt online kennen und werden erfolgreich verkuppelt. Was ist wichtiger: Möglichst viele Übereinstimmung oder die vielzitierte Chemie?

Wenn man sich in jemanden verliebt, dann spielen viele verschiedene Puzzleteile eine Rolle: z.B. Ist man sich sympathisch? Sympathie entsteht u.a. durch Gemeinsamkeiten, also eine hohe Übereinstimmung an den gleichen Wertevorstellungen, Lebenseinstellumgen oder Verhaltensweisen. Wenn ich es z.B. liebe Motorrad zu fahren, dann finde ich einen Partner, der die gleiche Begeisterung mit mir teilt, sympathisch. Wir haben dann eine Ähnlichkeit miteinander, eine Gemeinsamkeit. Darüberhinaus checken wir, bewusst und auch unbewusst: Fühlt man sich körperlich hingezogen, findet man den Anderen attraktiv? Was strahlt derjenige aus, wie wirkt er? Die „Chemie“ entsteht also, wenn alle Faktoren gleichermaßen zusammenkommen. Wenn man selbst merkt, an einer dieser Puzzleteile hängt man immer wieder fest, man schafft es z.B. nicht, interessant und selbstbewusst zu wirken, dann kann ein Coaching hier sehr hilfreich sein.

Wie kannst du Frauen und Männer bei ihrem Prozess den richtigen Partner für’s Leben zu finden unterstützen?

Menschen, die zu mir kommen, sind beruflich oft sehr erfolgreich, nur in der Liebe brauchen sie kurzfristig Unterstützung. Viele kommen aus langjährigen Beziehungen oder haben eine Scheidung hinter sich. Dann kommen sie nach vielen Jahren wieder in den Dating-Dschungel und wissen nicht, wo fange ich nur an? Wo finde ich einen passenden Partner? Wer passt überhaupt zu mir? Was will ich? Kann ich überhaupt noch flirten? Hier kommt vorab schonmal die gute Nachricht: Flirten ist wie Fahrradfahren, das verlernt man nie. Man muss nur den Mut haben, sich wieder auf das Fahrrad zu schwingen, bzw. wissen wie es geht.Ich sehe mich selbst, wie ein Ranger, der genau weiß, wo im Dschungel die Gefahren lauern. Als Ranger zeigst Du die Fallstricke auf, und lotst sicher daran vorbei, sodass man am Ende sicher am Ziel ankommt. Mit meiner Erfahrung als Datingcoach zeige ich meinen KlientenInnen, wo welche Fallstricke im Dating-Dschungel lauern und bringe sie heil am Ziel an: Bei der Liebe ihres Lebens. Bei der Liebe zu sich selbst und bei der Liebe zu einem neuen Partner.

Was sind die am häufigsten gestellten Fragen bzw. Probleme?

Menschen, die zu mir kommen, stehen an den unterschiedlichsten Punkten in ihrem Leben. Angefangen von: Ich denke immer noch an meinen Ex, wie kann ich ihn endlich loslassen und mich für jemand neues öffnen? Ich ziehe immer die falschen Typen an, was kann ich machen? Über zu: Woran erkenne ich, dass sie auf mich steht? Wie spreche ich sie an? Wie wirke ich interessant in einem Gespräch? Weiter über: Er meldet sich nicht nach dem Date, hat er noch Interesse? Wie kann ich ihn von mir begeistern? Bis hin zu: Wann ist der richtige Zeitpunkt sie zu küssen? Was kann ich tun, um nicht in der Freundschaftsschiene zu landen, bzw. wie komme ich da wieder raus? Wie bringe ich wieder Schwung in meine Beziehung? Je nachdem in welcher Phase des Flirtens, Verliebtseins, Kennenlernes und der Beziehung man sich gerade befindet, kommen unterschiedliche Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Ein Coaching kann dann hilfreich sein, um aus dem Gedankenkarussell auszusteigen. Man bekommt eine Meinung von einer dritten Person, die einen anderen Blick hat. Man wird inspiriert, motiviert und bekommt Lösungen aufgezeigt, auf die man selbst nicht kommt, weil man sie selbst nicht sehen kann.

Wie wichtig ist eine hohe Übereinstimmung der Interessen, Eigenarten und Werte?

Es kracht ja oft in Beziehungen, wenn unterschiedliche Meinungen, also auch unterschiedliche Werte, aufeinanderprallen. Gemeinsame Interessen, die gleichen Werte, besonders jetzt zu der Pandemie die gleiche politische Meinung zu vertreten, schweißen Paare gerade in herausfordernden Zeiten zusammen. Studien haben herausgefunden, dass Paare, mit einer hohen Übereinstimmung an den gleichen Wertevorstellungen, und ähnlichen Verhaltensweisen oft länger zusammen sind, als absolut gegensätzlich gepolte Paare. Der Spruch „Gleich und Gleich gesellt sich gern.“ hat hier also bestand. 

Gibt es ein Geheimrezept für eine lange Haltbarkeit der Beziehung?

Ein Geheimrezept für eine lange Haltbarkeit einer Beziehung ist in jedem Fall, sich immer wieder kleine Aufmerksamkeiten und Komplimente zu machen. Viele Menschen denken ja, dass das Flirten aufhört wenn man unter Dach und Fach ist. Das ist falsch. Das Flirten fängt dann erst an! Um eine Beziehung frisch zu halten, spielt Wertschätzung eine grosse Rolle. Jeder möchte in der Beziehung von seinem Partner wahrgenommen und gesehen werden. Man möchte das Gefühl haben, für den Partner noch attraktiv zu sein. Deshalb: Machen Sie ihrem Partner, ihrer Partnerin, mehrmals in der Woche ein liebevolles, ehrliches Kompliment.

Wann sollte sich ein Paar Hilfe holen? (Die meisten treten ja erst in Aktion wenn die Beziehung schon in den Brunnen gefallen ist)

Hilfe von Außen sollte man sich holen, wenn man mehr Tage hat, an denen man sich unwohl miteinander fühlt, als Tage, an denen man Freude miteinander hat. Typische Anzeichen sind, wenn man wegen Nichtigkeiten streitet, jedes Wort auf die Goldwaage legt beim Partner, kaum noch Zärtlichkeiten miteinander austauscht. Wenn man das Gefühl hat, mein Partner liebt mich nicht mehr oder ich mich selbst frage: Ist es nur noch Gewohnheit oder noch Liebe.

Seit Corona haben viele Paare Lagerkoller, es gibt Streit – zumal ja auch jeder Mensch anders mit dieser Situation umgeht. Was wird uns jetzt abverlangt?

Sehr viel! Die Pandemie ist eine absolute Ausnahmesituation. Die Nerven liegen schnell blank. Plötzlich hocken wir 24/7 aufeinander, und vorher haben sich die Paare vielleicht nur am Wochenende oder abends zum Abendessen gesehen. Es ist jetzt gerade tatsächlich eine Reifeprüfung für Paare. Passt man zusammen, oder nicht? Hält es, oder trennt man sich? Trennung kann auch eine Lösung sein. Man kann die Zeit, die wir jetzt haben, auch positiv für sich nutzen. Indem man in sich geht und herausfindet: Was brauche ich, dass es mir gutgeht? Was nervt mich? Wo kann es einen Kompromiss geben? Wir sind alle sehr dünnhäutig im Moment. Und gerade deshalb sollten wir etwas großzügiger im Miteinander sein, und vll. auch nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen. 

Was haben Feste, wie Valentinstag für eine Bedeutung für die Liebe? Wertschätzung, Zuneigung und Respekt sollte es ja das ganze Jahr „Freihaus“ geben.

Ja, absolut! Wertschätzung sollte es das ganze Jahr über geben. Ein Flirt und Komplimente innerhalb der Beziehung halten die Liebe frisch. Deshalb ist der Valentinstag ja auch eher eine Art „Reminder“, dass man sich um seine Beziehung kümmern darf, um sie schön zu halten.

Du hast in den letzten 15 Jahren Menschen geholfen sich zu verlieben - was passiert wenn die Liebe geht, wie sieht dann Deine Arbeit aus?

Wenn die Liebe zwischen zwei Menschen vergeht, ist noch lange nicht alles verloren. Mein Ansatz ist immer für die Partnerschaft zu kämpfen. Es gibt die unterschiedlichsten Dinge, was Menschen zusammenhält: Gemeinsame Kinder, Gemeinsame Firma, Gemeinsamer Freundeskreis, Freundschaftlich wertschätzendes Miteinander. In meinem Coaching geht es darum, herauszufinden und Klarheit zu bekommen: Wo stehe ich? Was will ich? Was braucht es? Wie komme ich dahin? Wenn gar nichts mehr geht, dann kann Trennung auch eine Lösung sein. Grundsätzlich möchte ich an dieser Stelle nochmal sagen: Wir lernen leider nicht in der Schule, wie man erfolgreiche Beziehungen führt. Woher soll man das also wissen? Dabei ist es ganz einfach, wenn man weiß, wie es geht.

Mehr über Julia Mattes erfahrt ihr auf ihrer Website

 

 

 


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.