Beauty Queen Ala Zander verrät uns ihre liebsten Haarpflege-Produkte

Seit ich denken kann, bin ich „die mit den Haaren“.
Als junges Mädchen war ich darüber sehr unglücklich, denn statt seidiges, im Winde wehendes Haar hatte ich eine fürchterlich strohige Krause. Mit 14 im Sardinien-Urlaub war ich wahnsinnig verliebt in einen 17-jährigen Jungen mit Motorrad. Auf die mutige Frage ob ich mal mitfahren dürfte, sagt er „Kauf Dir lieber mal ne Bürste“.
Ich war monatelang zu Tode betrübt und es dauerte noch einige Jahre, bis ich mich endlich mit meiner wirren Mähne arrangierte. Aus der Not wurde eine Tugend, denn völlig ungeplant wurden meine Haare, die ich der Einfachheit halber immer hochgesteckt trage, zu meinem Markenzeichen.
Ich habe sehr viel Haar. Sehr viel trockenes Haar, das niemals im Wind wehen wird, dafür aber immer sitzt - denn auch wenn ich die Nadeln oder das Haargummi rausnehme, bleibt alles gut in Form:-)
Meine Haare bleichen in der Sonne enorm aus, werden weiss und noch trockener. Deshalb kenn ich mich auch mit Haarpflege ganz gut aus - auch wenn meine Frisur eben nicht immer danach aussieht.

Autorin Ala Zander und ihre "Markenzeichen-Frisur"

Eine klassische Pflegekur, die man nach dem Shampoo für eine längere Zeit einwirken lässt, ist eine tolle Sache, ist mir aber meistens viel zu zeitaufwendig. Für alle, die auch ständig wie ich in Zeitnot sind, hat die innovative #yourhairwillloveit Marke IKOO aus München was wirklich Praktisches entwickelt: den „Thermal Treatment Wrap“, der erst ein bisschen nach Windel anmutet, enthält eine Haarpflegeformel, die sich erwärmt, sobald man sich diese „Windel“ nach dem Waschen easy über den Kopf stülpt. Damit kann man zu Hause rumlaufen, arbeiten, lesen - und wenn man sie 20-30 Minuten später ausspült, ist das seidige Ergebnis wirklich überwältigend. Ich glaube fast, für ein paar Stunden könnten dann sogar meine Haare seidig im Winde wehen…

Auch von IKOO kommt meiner Meinung nach übrigens auch der beste Hitzeschutz fürs Föhnen und Stylen, das „Style Assistant Spray“ verhindert, dass das Haar dabei noch mehr austrocknet und an Glanz verliert.

Ich versuche allerdings schon beim Shampoo darauf zu achten, dass dieses sehr pflegend und möglichst „detangling“ ist. Ich hatte schon Shampoos, die das Haar zu einem einzigen filzigen Knoten machten, das kann dann Stunden dauern, bis das wieder im Griff ist. Mein Lieblings-Shampoo? Gibt’s von einer Marke aus Los Angeles, mit dessen Besitzer ich sogar befreundet bin: PHILIP B aus Los Angeles - wo er gerade einen neuen Promi-Friseurladen eröffnet hat - bietet für jede Haarbeschaffenheit eine spezielle Linie an. Das „White Truffle Ultra-Rich Moisturizing Shampoo“ entwirrt das Haar schon während der Wäsche und selbst wenn ich danach keinen Conditioner benutze, lässt es sich viel leichter durchkämmen.

Ebenfalls ein Must aus seinem Sortiment ist das "Weightless Conditioning Water“, ein intensiv feuchtigkeitsspendendes Spray, das wie ein „leave-in“ Conditioner für zusätzliche Pflege sorgt und die Farbe ganz besonders brillieren lässt.


Trockenes Haar - egal ob von Natur aus oder vom zu vielen Färben - braucht Feuchtigkeit, um wieder glatt und geschmeidig werden zu können. Dass es diese mittlerweile oft als Sprays zu kaufen gibt, die man ganz zum Schluss als letzten Step auf das gewaschenen Haar aufsprüht, gefällt mir ziemlich gut, die Anwendung ist schnell und effizient.
Mein Spray-Favorit? Ganz eindeutig „Un.Tangled“ von KEVIN MURPHY aus Australien.

Der angesagte Figaro aus Down Under hat eine sagenhaft professionelle Produktlinie entwickelt, auch ein Shampoo names „Angel.Wash“ steht natürlich in meinem Badezimmer (wie nicht bei diesem Namen).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Eine haarige Lieblingsmarke habe ich noch: MICHAEL VON CLARKE, Promi-Friseur mit sündhaft teuren Haarsalons in London, macht ziemlich abgefahrene Produkte und auf zwei davon würde ich nicht mehr verzichten wollen: das „Magic Oil“ repariert auf tatsächliche magische Art und Weise kaputte Haarspitzen und Spliss und der  "Cashmere Protein UV Protective Conditioner“ fehlt bei mir in keinem Urlaub am Strand, denn auch unser Haar braucht Sonnenschutz, jawohl.

Alle Produkte hier sind übrigens für alle Haare geeignet, die übermässig störrisch und strubbelig sind, oftmals ja leider auch das Ergebnis zu vieler Farbexperimente oder Stylings.
Viel Spaß beim Testen, ich glaube ich stülpe mir heute mal wieder meine IKOO Windel über:-)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.